Das grosse Supa-Hasi Album

Mawil : das grosse SupaHasi-Album. Reprodukt 2005Mit Super Hasi hat Mawil einen an sich animalischen Charakter erfunden, wie er menschlicher kaum sein könnte.
Reprodukt hat die Abenteuer in einem Sammelbabd veroeffentlicht, dessen Lektuere einfach nur viel Spaß macht.


Dass animalische Charaktere als Parabel genutzt werden, um menschliche Schwächen zu reflektieren, ist das erst einmal so neu nicht oder gar originell. Wenn Mawil das aber in seinem anarchischen Stil zeichnerisch wie erzählerisch umsetzt, hat man als Leser doch wieder Spaß und entdeckt einen neuen Ansatz. Egal, ob Super Hasi versucht, bei Frauen zu landen, es dann schafft oder Angst vor der eigenen Courage bekommt, wenn er Aussicht auf Erfolg hat, hat man als Leser das Gefühl, dies selbst erlebt oder mittelbar im Freundeskreis miterlebt zu haben. Mawil versteht es, dies bewusst erzählerisch zu übertreiben, was es nur anschaulicher macht. Besonders gefallen hat mir die Story, in der die Tiere ausziehen, den Wald zu retten und es.. Nein! Das verrate ich nicht…

Spaß machen auch Dirk Rehms redaktionelle Anmerkungen (ich wusste nicht, dass er so viel Humor hat, aber das ist nicht wirklich wichtig). Bei der Dame auf dem Cover handelt es sich übrigens um niemand Geringeren als Frau Naomi „Zuckerfisch“ Fearn. Wohl, dem, der sich ein Atelier teilt.

Ich habe den vorliegenden Band selbst im Urlaub gelesen und kann ihn nur wärmstens empfehlen! So erklärt sich auch, die vielleicht kuriose Schreibweise an der einen oder anderen Stelle. Eine spanische Tastatur kennt weder Umlaute noch ein „Rucksack s“.

Im Zuge der Qualitätssicherung meiner Rezensionen ist dies nunmehr bereinigt.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s