Batgirl # 3: Die Braut des Joker (Der Tod der Familie)

 Der vorliegende Band enthält die US-Ausgaben o, das Batgirl Annual # 1 (2012) sowie Batgirl # 13-16. Mit diesem Band zeigt sich, welche Vorteile es bieten kann, wenn ein Autor oder in diesem Fall eine Autorin die Möglichkeit hat, sich über einen längeren Zeitraum mit einer Serie und ihren Charakteren zu befassen. Simone arbeitet mit unglaublicher Sensibilität die Gemütswelt von Barbara Gordon auf.

Natürlich hasst sie den Joker, den ich noch nicht so böswillig und gefährlich gesehen habe, abgrundtief. Schließlich hat er sie in „The Killing Joke“ an den Rollstuhl gefesselt. Nur mit Mühe und dem Eingreifen ihres zwielichtigen Bruders, James, ist es zu verdanken, dass sie den Joker dann doch nicht tötet.

Insgesamt liegt der Story „The Killing Joke“ zugrunde. Anspielungen gibt es hierfür zahlreiche. Und wem es zu viele sein sollten, sei daran erinnert, dass in diesem Band mehrere monatlich erscheinende Hefte zusammengefasst sind. Die Wiederholungen haben also durchaus ihre Methodik. Nachzuvollziehen ist aber auch, dass die Vergangenheit Barbara Gordon immer wieder umtreibt.

Simone hat ihren Auftrag, den ihr die DC Oberen erteilt haben, verstanden, denn jeder Autor hat die Aufgabe angenommen, in dem Crossover „Der Tod der Familie“ sich ein möglichst schreckliches Szenario auszudenken. Und was wäre für Barbara Gordon schlimmer, als den Joker, den Mann, der sie an den Rollstuhl gefesselt hat, zu heiraten?

Simone hat ein nahezu perfektes Feingefühl, zwischen Actionsequenzen und Passagen, in den wir die emotionale Lage Barbaras vorgestellt zu bekommen, zu wechseln. Wir geraten so beim Lesen in eine Achterbahn, in der gnadenlos beschleunigt und dann wieder entschleunigt wird und nie wissen wir so ganz genau, was sich hinter der nächsten Wendung (Twist im Plot) verbirgt. Werden wir ent- oder beschleunigt?

Die Ausgabe # 0 liefert uns darüber hinaus Einblicke über den Start von Barbaras Karriere als Batgirl, die sowohl von ihrem Vater, den sie als Helden vergöttert, aber natürlich auch von Batman selbst inspiriert wird. Auch das Verhältnis zu ihrem Bruder James wird beleuchtet.

Das Annual, das von der Fortsetzung um das Mädchen handelt, das bei einem Bombenangriff seine Eltern verloren hat, kann mit den Übrigen Ausgaben nicht völlig Schritt halten. Überzeugen und Gefallen können allerdings die Zeichnungen sowie die aufwändige Kolorierung.

Auch die Story um Knightfall findet im vorliegenden Band ihren Abschluss. Simone hat Knightfall so angelegt, dass sie auf Dauer zu einer gefährlichen und charismatischen Gegnerin von Batgirl werden kann.

Insgesamt fesselt der Band von leichten Abstrichen beim Annual abgesehen von der ersten bis zur letzten Seite und liefert auch für Neuleser aufgrund der Ausgabe # 0 einen guten Einstiegspunkt. Hinzu kommt ein Cover von Ed Benes, wie wir sie heutzutage nur noch selten erleben dürfen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s