Bild

Spider-Man # 3

 Hierin sind die US-Ausgaben The Superior Spider-Man # 5 und # 6 veröffentlicht.

Mit dem vorliegenden Heft legt Panini 2 sehr unterschiedliche Ausgaben vor, die dann auch doch wieder Gemeinsamkeiten haben.

Spider-Man jagt Massacre und doch auch wieder nicht, weil er zum Entsetzen von Peter Parker andere Prioritäten setzt. Otto Octavius sieht es als Peters großes Versäumnis an, dass er sich nie um einen Doktor-Titel bemüht hat.

Mit beiden Stories wird aber klar, dass dieser Spider-Man, also Octavius in Peters Körper, mit seinen Gegnern nicht zimperlich umgeht. Gegner werden übelst zugerichtet oder gar getötet.

Das ist tatsächlich hart und man muss sich als jahrelanger Spider-Man Leser erst einmal daran gewöhnen. Dabei agiert Spider-Man nicht wie unter Venoms Einfluss als sein eigenes düsteres Abziehbild, sondern als komplett eigenständiger Charakter, was auch nur konsequent ist. Dass die so arg gebeutelten Schurken primär nicht aus dem „Top Shelf“ stammen, ist ebenso wenig überraschend. Die erste Garde darf für so etwas nicht zwangsläufig verheizt werden.

Die # 5 wird von Giuseppe Camuncoli gezeichnet, der durchweg zeigt, dass er zurzeit der beste Spider-Man Zeichner ist. Doch auch Humberto Ramos liefert einen guten Job ab.

Insgesamt lebt der Superior Spider-Man von der Unberechenbarkeit Octavius‘ in Peters Körper. Doch es läuft auch auf eine Konfrontation zwischen Peter und Otto hinaus.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s