Constantine # 1: Der Funke und die Flamme

 Hellblazer hat es bei DC-Vertigo auf genau 300 Ausgaben gebracht. Im Rahmen des DC-Relaunches unter der Flagge „New 52“ kehrte der Anti-Held John Constantine zurück ins DC-Universum. Dort war er zuletzt schon in der Dark League Justice zu sehen.

Nunmehr veröffentlicht Panini mit dem ersten Band die ersten 5 US-Ausgaben des Relaunches. Als Autoren wurde das kanadische Dream-Team Ray Fawkes, der zuletzt schon erfolgreich bei Batgirl aushalf, und Jeff Lemire – bekannt von Sweet Tooth, Animal Man und Essex County- verpflichtet. Natürlich bedienen sich die Autoren der typischen Versatzstücke, wie man sie aus Hellblazer kennt. Constantine raucht nach wie vor Kette, ist einem Glas Whiskey nicht abgeneigt und sucht in gefährlichen Situationen erst mal das eigene Heil. Gefährlichen Situationen entkommt er meist, indem er die beteiligten Seiten gegeneinander erfolgreich austrickst. Er ist und bleibt halt ein grandioser Schweinehund.

Selbstverständlich wird solch ein Charakter die Comic-Gemeinde immer polarisieren. Und genau das ist, was sowohl Fawkes, als auch Lemire mit dem vorliegenden Band bezwecken wollen. Ein vermeintlicher Freund wird geopfert und Shazam auch eben mal übers Ohr gehauen. Dennoch gibt Constantine alles, um das Gleichgewicht der Magie auf dieser Welt zu erhalten oder auch wiederherzustellen.

Ich denke, sein Kampf gegen den Kult der kalten Flamme wird uns noch eine Weile beschäftigen und das ist auch gut so, denn Johns Kampf gegen diesen Kult macht einfach Spaß. Dies liegt primär daran, dass sie Constantine immer wieder heimsuchen und einfach nicht locker lassen. Dieser Spannungsbogen wurde von den Autoren geschickt gespannt und wird es auch immer wieder auf unterschiedliche Art und Weise.

Egal, ob John einem mächtigen Artefakt hinterherjagt, sich einfach nur des Kults erwehren muss oder mit Shazam interagiert, der Plot bietet mehr als nur solide Unterhaltung.

John „Hellbalzer“ Constantine ist mit diesem Band auch als Soloserie erfolgreich ins DC-Universum zurückgekehrt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s