Avengers # 9

 Veröffentlicht werden die US-Originale # Avengers # 16, 17 sowie New Avengers # 8.

Das erste große Event „Infinity“ steht ins Haus und Hickman, der auch eben dieses Event schreibt, stellt mit beiden in dieser Ausgabe veröffentlichten Serien die Weichen.

Während Starbrand seine Fähigkeiten mehr und mehr entdeckt, sehen sich die Avengers einem Wesen gegenüber, gegen das sie scheinbar chancenlos sind. Die Rächer sehen sich gezwungen, ihr Team weiter zu verstärken.

Die Illuminati verfolgen nach wie vor eigene Zelle und Wege. Namor und Black Panther liegen nach wie vor im Clinch, und auch in der Ehe von Black Bolt und Medusa kriselt es erstmals.

 

Zunächst gilt Panini der Dank, dass sie gleich 3 US-Ausgaben ohne Aufpreis spendieren.

Hickman dreht deutlich an der Temposchraube. Der Plot ist durchweg spannend, weil es Hickman versteht, uns einige Rätsel aufzugeben. Wer oder was ist das geheimnisvolle Wesen, das die Rächer aufmischt. Wer leitet es an?

Besonders spannend ist jedoch die Ausgabe aus der Serie „New Avengers“. Die Illuminati sind so zerrissen und mit eigenen Projekten beschäftigt, dass sie vergessen, ihrer eigentlichen Aufgabe nachzugehen, nämlich die Erde zu schützen.

Gerade die letzten Seiten unterstreichen, wie konfliktbehaftet das ohnehin fragile Bündnis der Illuminati ist.

Naturgegeben stehen wir Events immer etwas kritisch gegenüber, aber auf diesen Event bekommen wir anhand der Vorgeschichte so richtig Lust.

Spätestens mit dieser Ausgabe wird klar, dass alle seit Neustart veröffentlichten Ausgaben der Avengers auf diesen Event ausgerichtet waren und vorbereitet haben.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s