Artifacts # 6: Die Geometrie der Hölle

  Mit dem vorliegenden Band veröffentlicht Panini die US-Ausgaben # 27-31. Dies ist allein schon deswegen bemerkenswert, weil die Serie ja ursprünglich mal auf maximal 13 Ausgaben konzipiert wurde. Wie ja bekannt ist, gibt es im Top Cow Universum auch 13 Artifakte. Längst wurde die Serie ongoing gestellt und es ist für mich erstaunlich, was Marz aus dieser Serie gemacht hat.

Artifacts hat sich sogar mehr und mehr zu der führenden Serie des Topc Cow Universums entwickelt, obwohl Witchblade und Darkness als führende Charaktere hier eher sporadisch auftreten.

Marz zeigt mit diesem Band, wie gut das Top Cow Universum nach seinem Reboot funktioniert. Geschickt setzt er die typischen „Top Cow Elemente“ ein. Dazu zählen natürlich Horror Elemente wie Monster aus der Hölle sowie der ewige Kampf von Gut und Böse bzw. Angelus gegen Darkness und seine Darklings.

Die eigentliche Erzählkunst Marz‘ ist, dass alle Charaktere tatsächlich ihren Platz finden und sogar weiterentwickelt werden. Hierzu zählen vor allem Finch, die ja mittlerweile der Angelus ist, sowie Tilly, die Mathemagikerin.

Im vorliegenden Band kommen wir in den Genuß von gleich 3 Zeichnern wie Marco Turini, Kalman Andrasofzky und Jung-Geun Vonn, die ihre sehr unterschiedlichen Stile einbringen.Wie von Top Cow gewohnt, sieht das gut aus und streichelt förmlich die Sinne.

Artifacts ist zurzeit die Serie aus dem Top Cow Universum, die man gelesen haben sollte.

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s