Mighty Avengers # 1: Urbane Helden

 Der vorliegende Panini Band veröffentlicht Mighty Avengers #1-3 sowie The Superior Spider-Man Team up # 3 und 4.

Bei den Mighty Avengers und damit um ein weiteres Rächer-team handelt es sich um die Gruppierung um Luke Cage. Al Ewing greift als Autor ferner auf so bizarre und doch charismatische Charaktere wie Spectrum (Monica Rambeau) oder auch White Tiger zurück. Hiervon profitiert die Serie und dies ist wohl auch das Erfolgsgeheimnis, warum sich die Mighty Avengers als Comic Serie gegenüber Hickmans Avengers Serien behaupten können.

Die Mighty Avengers gehören zu den Helden, die auf der Erde verblieben sind und es daher mit den Truppen um Thanos und Proxima Midnight zu tun bekommen. Dabei lebt die Story primär von den Teamfindungsprozessen, die bei solch starken Charakteren wie Luke Cage und natürlich Spider-Man, in dem nach wie vor Doc Ock mit seinem Riesenego steckt, eine besondere Dynamik haben. Für den Moment scheint sich auch Spider-Man einzuordnen, um den Begriff „unterordnen“ bewusst zu vermeiden, aber wir dürfen gespannt sein, ob sich Spider-Man mit dieser Rolle dauerhaft zufrieden geben wird.

Auf den ersten Blick mag es zunächst problematisch erscheinen, dass gleich der erste Band der Mighty Avengers 2 US-Hefte einer anderen Serie beinhaltet. Doch thematisch ergibt dies einen Leseguss und hört zweifelsohne zusammen. Am Ende profitiert hiervon der Leser, der einen zusammenhängenden Handlungsstrang präsentiert bekommt.

Für den großen Gesamtzusammenhang des Crossovers Infinity braucht man die Mighty Avengers nicht zwangsläufig, aber dies ist auch nicht wirklich wichtig. Die Serie hat ihre eigenen Vorzüge, und Al Ewing hat bestimmt seine eigenen Pläne mit den Mighty Avengers. Und genau hierin liegt mit den doch sehr unterschiedlichen Charakteren, die in diesem Team aufeinander prallen der Reiz dieser Serie.

Auch Greg Land, der oft für seine mangelnde Dynamik kritisiert wird, liefert eine wirklich gute Leistung ab.

In der Story aus The Superior Spider-Man Team up kommt der Neuro-Scanner zur Anwendung, der Peter Parkers Geist endgültig verbannt hat. Ob dies die Rückkehr von Peter nunmehr einleitet, lasse ich mal dahingestellt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s