Spider-Man # 19

SPIDER-MAN 19 Das ist er also der x-te Neuanfang bei Spider-Man. Der „SpOck Run“ ist abgeschlossen und Peter Parker ist zurück. Wie erwartet, steht er nun vor einem Haufen Überraschungen, von denen er bisher gerade einmal die Spitze des Eisbergs kennt.

Einige dieser Überraschungen nimmt er eher achselzuckend hin wie beispielsweise seinen erworbenen akademischen Grad. Sein Unternehmen dagegen könnte sich als Problem für ihn erweisen, denn Peter Parker ist kein Unternehmer. So verliert er relativ schnell die Lust daran, sich mit dem Unternehmen zu befassen und geht lieber als Spider-Man auf Patrouille. Andere Probleme, wie das mit Tante May, kann er schnell klären. Was er nicht ahnt, ist, dass Black Cat auf Rache sinnt und zwar auf Rache von der üblen Sorte.

Das alles liest und fühlt sich so frisch an wie man dies als Leser von einem Neuanfang erwarten darf. Das ist insbesondere deswegen bemerkenswert, weil Dan Slott weiterhin der Autor der Serie ist. Auch die neuen Gegner machen Spaß. Sie ziehen Spider-Man sogar buchstäblich aus. Besonders die Reaktion von Mary Jane hierzu ist göttlich geschildert. Was Slott nun tatsächlich geschafft hat, ist, dass er zwischen Peter und MJ eine größere Kluft geschaffen hat als dies je der Fall war und dies schließt Quesada ausdrücklich mit ein. Gleichzeitig wird klar, dass wir auf das nächste Spidey Großereignis vorbereitet werden – Spider-Verse.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Spider-Man # 19

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s