Avengers: Age of Ultron – Die offizielle Vorgeschichte zum Film

imageMit diesem Heft veröffentlicht Panini die offizielle Vorgeschichte zum Film Avengers: Age of Ultron. Diese Vorgeschichte besteht aus 2 US-Ausgaben.

Die erste US-Ausgabe ist die Adaption des ersten Avengers Films. Wie es sich für eine Adaption gehört, findet man als Leser die wesentlichen Wendungen des Films wieder – nicht mehr, aber auch nicht weniger. Dieser Part des vorliegenden Heftes ist also insbesondere für diejenigen geeignet, die sich den Film vor dem Kinobesuch des zweiten Films entweder nicht anschauen können oder wollen.

Eine eigenständige Story bekommt man dann mit der zweiten US-Ausgabe erzählt, die hier veröffentlicht wird. Als einer der SHIELD Agenten von einem Maulwurf erschossen wird, fallen die Worte:“Heil Hydra!“ Gegenspieler im Film ist dann aber AIM und somit eine andere Verbrecherorganisation. Okay, dies mag man damit entschuldigen bzw. erklären, dass solche Projekte mit heißer Nadel gestrickt werden und so ein Lapsus passiert. Man kann es aber auch mit Loriot sagen:“So etwas kann, darf aber nicht passieren.“

Doch nun kommt das eigentliche dicke Ding. Glaubt man dieser Story, erhalten Scarlet Witch und Quicksilver ihre Kräfte durch Experimente. Für mich waren Wanda und Piedro jedoch bisher die Kinder Magnetos und damit auch Mutanten. Sämtliche akustische und optische Kontinuitätssirenen und -lampen haben bei mir auf höchster Stufe angeschlagen. Ich habe immer davor gewarnt, dass die Filme eine neue Kontinuität schaffen. Jetzt ist es endlich es so weit. Dennoch bereue ich den Kauf des Heftes nicht. Ich verbuche es unter „Obskures“.

Noch heute folgt übrigens meine Review zu Avengers: Age of Ultron.

3 Gedanken zu “Avengers: Age of Ultron – Die offizielle Vorgeschichte zum Film

  1. Ich habe nicht die geringste Ahnung, wie Sie auf AIM als Gegenspieler im Film gekommen sind … Vielleicht können Sie das näher erläutern, da Baron von Strucker ganz klar Hydra angehört.

      • Tatsächlich habe ich hier das erste und einzige Mal davon gelesen, dass AIM in irgendeiner Weise im Film eine Rolle spielt. Nirgendwo anders konnte ich bisher Hinweise darauf finden, was aber nichts bedeuten muss. Um welche Verbrecherorganisation es sich nun tatsächlich handelt, ist aber, denke ich, auch zweitrangig. Letztlich ging es Ihnen in Ihrer Besprechung der zweiten US-Ausgabe schwerpunktmäßig um die Verwendung des Ausrufs ”Heil Hydra!”. Da Baron von Strucker als hochrangiger Hydra-Funktionär diese Organisation anführt, halte ich den Ausruf für durchaus plausibel, ohne den Comic jemals selbst gelesen zu haben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s