Liebe schaut weg

9783938511664 Der vorliegende Band von Line Hoven, der als Diplomarbeit an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg entstanden ist, erzählt, wie eine Familie entsteht und betreibt so eine Art Ahnenforschung in chronologisch umgekehrter Reihenfolge.

Die Beziehungen, aus denen dann Familien erwachsen, entstehen nicht einfach so beiläufig. Die Beziehungen müssen wachsen, man muss sich lieben lernen. Geschickt baut Loven das Zeitgeschehen mit ein, das logischerweise gerade in den Nachkriegsjahren nicht ohne Einfluss auf das Entstehen der Beziehungen bleiben kann.

Hoven erzählt die Stories, die sie in Kapitel aufteilt, sehr eindringlich und in der jeweiligen Muttersprache, also mal auf Deutsch, mal auf Englisch. Dabei besticht die Erzählung mit ihrem intelligenten Aufbau, was den Leser jederzeit mitnimmt. Hoven führt mit ihrer klug aufgebauten Panelarchitektur ihre Leser durch Raum und Zeit. Die Dialoge bzw. Text sind kurz gehalten, fast lakonisch. Hoven lässt vielmehr die Bilder wirken und bedient sich dabei der Schabkartontechnik, bei der die einzelnen Panels in Schabkarton geritzt werden und vom Künstler ein Höchstmaß an Disziplin und Sorgfalt erfordern. Wie es sich für Erinnerungen gehört, wird die Story in schwarz-weiß erzählt.

Am Ende werden kulturelle Grenzen und auch Vorurteile überwunden, weil Liebe eben wegschaut.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s