Episodenführer: Strangers in Paradise, Band # 6: Love me tender

strangers Tilsner hat mit dem vorliegenden Heft die US-Ausgaben Strangers in Paradise, vol. 3 # 1-3 veröffentlicht. Francine und Katchoo versuchen in ihrer neuen, winzigen Wohnung klarzukommen. Während sich Francine um einen Job bemüht, besinnt sich Katchoo ihrer künstlichen Fertigkeiten und Talente. Als sie von David einen Akt malen will, kommt es zu Meinungsverschiedenheiten. Zunächst sieht es für Francine in ihrem neuen Job alles Andere als gut aus, bis ihr der Zufall hilft.

Das Heft weist zunächst erstmal die Besonderheit auf, dass der Prolog von Jim Lee gestaltet wurde. Dass ein vielbeschäftigter Künstler wie Jim Lee an der Serie mitwirkt, auch wenn es nur ein paar Seiten sind, verdeutlicht die Bedeutung, die diese Kultserie erlangt hat. Gleichzeitig manifestiert sich der neue Plot um Francines neuen Job in der Agentur, in der es mehr um Schein als um Sein geht, während das Verhältnis zwischen Katchoo und David spannend bleibt. Es ist erstaunlich, wie es Moore gelingt, seine Serie umzugestalten und neu zu erfinden, wobei sie immer eine Soap und so sich selbst treu bleibt.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s