isoundwords # 23: Die Eine über geplante Comicverfilmungen der nächsten Jahre

Als ich diese Kolumne schreibe, kämpfen sowohl die U 21 Jungs wie auch die Frauennationalmannschaft des DFB bei EM bzw. WM um Titel. Die Qualifikation für Olympia haben beide schon geschafft. Drücken wir ihnen die Daumen, dass auch noch Titel herausspringen.

Doch nun zum eigentlichen Thema:

Comicverfilmungen spielen heutzutage eine immer größere Rolle. Für die Comicindustrie bedeutet das Fluch und Segen zugleich. Fluch, weil die Comics schleichend, aber doch beständig zunehmend, von den Filmen beeinflusst werden. Segen, weil die Einnahmen aus dieser Vermarktung immense Summen einspielen. Und Geld wird ja immer gebraucht. Da wir Comicleser auch gerne mal ins Kino pilgern, liegt es doch nahe, dass wir mal einen Blick auf kommende Filmprojekte riskieren.

Marvel hat sich ja bekannterweise die Selbstbeschränkung von 2 Filmen pro Jahr auferlegt. Das bedeutet aber nicht zwangsläufig, dass auch nur 2 Comicverfilmungen von Figuren aus dem Haus der Ideen den Weg in die Lichtspielhäuser finden, denn einige Rechte liegen bei 20th Century Fox oder auch zumindest teilweise bei Sony. Doch das schauen wir uns noch näher an.

23.07.2015: Ant-Man

Ant-Man poster.jpg

In gar nicht allzu ferner Zukunft krabbelt Ant-Man über die Leinwand. Dort werden wir Michael Douglas als Hank Pym und Paul Rudd als Scott Lang sehen. Bei der Besetzung gehe ich davon aus, dass es nicht bierernst zur Sache gehen wird. 2 Trailer konnte ich finden.

Mit diesem Film wird dann auch die Phase 2 der Marvel Verfilmungen abgeschlossen und nicht, wie irrtümlicherweise von mir mal in der Rezension zu Avengers Age of Ultron angesprochen, mit eben diesem Avengers Film. Vielen Dank an dieser Stelle noch einmal an Peter Bane für den Hinweis.

Über den Inhalt wird reichlich spekuliert. Vielleicht sehen wir ja Hank Pym auch als Yellowjacket. Ich bin gespannt.

13.08.2015: Fantastic Four

Fantastic Four (2015) Poster

Hier liegen die Rechte bei 20th Century Fox. Gleichzeitig wird Marvel’s First Family einem Reboot unterzogen. Dies war auch erforderlich, denn die ersten beiden Filme kamen bei Fans wie Kritikern nicht wirklich durchgehend gut an, wobei das an anderer Stelle und zu gegebener Zeit noch einer Differenzierung bedarf. Darüber hinaus gibt Chris Evans schon längst den Captain America und nicht mehr Johnny Storm.  Wir werden Michael B. Jordan als Johnny Storm, Jamie Bell als Ben Grimm bzw. Ding, Miles Teller als Reed Richards sowie Kate Mara als Sue Storm erleben. Auch hier gibt es bereits 2 Trailer. Nach Betrachten der Trailer orientiert sich der Film wohl eher an den ultimativen Fantastic Four als an den aus dem 616 Universum. Entweder gelten diese nach den ersten beiden Filmen als verbrannt oder man wollte sie hipper machen. Ich könnte mir vorstellen, dass diese Fantastic Four Schwierigkeiten bei den Fans haben werden bzw., dass wir einen Film sehen werden, der die Gemeinde spalten wird.

11.02.2016: Deadpool

It's official! Rated R Deadpool movie on Valentine's Day 2016!

Auch hier liegen die Rechte bei 20th Century Fox. Erneut wird Ryan Reynolds den großmäuligen Söldner geben. Wollte er nicht nur noch Green Lantern sein? Ich weiß, ist lange her. Unabhängig hiervon wird auch Ex-MMA Fighterin Gina Carano ihren Auftritt haben. Wo Deadpool draufsteht, sollte auch Deadpool drin sein, d.h. es darf und muss ruhig krachen. Immerhin wurde der Film in den USA mit „R“ eingestuft, d.h. Kinder unter 17 Jahren dürfen ihn nur in Begleitung mit Erwachsenen besuchen. Das heißt jetzt aber nicht zwangsläufig, dass es in diesem Film auch ordentlich zur Sache gehen wird. Sollte nur einmal das „F-Wort“ verwendet werden, führt dies bereits automatisch zu dieser Einstufung.

06.05.2016: Captain America 3 – Civil War

Als ich diese Ankündigung gelesen habe, kamen mir doch einige Zweifel. Wie will man diese komplexe Materie verfilmen? Ich hätte mal auf einen geschmeidigen Dreiteiler getippt. Je mehr man aber dann doch über das Filmprojekt erfährt, desto neugieriger werde ich, was aber auch bedeutet, dass ich eher mehr Fragen habe als weniger. In der Comicvorlage waren ja Captain America und Iron Man erbitterte Gegner. Derzeitige Informationen laufen darauf hinaus, dass Iron Man einen wesentlichen Part in diesem Film einnehmen wird und zugunsten dieses Parts wohl auch auf Iron Man 4 verzichtet wird. Brandneu ist die Information, dass Tom Holland der neue Spider-Man wird und ebenso einen wichtigen Part einnehmen wird. Immerhin konnte ich neben einigen „Fan made“ Trailern auch einen Teaser finden. Das Teaser Plakat, das ich finden konnte, übernimmt jedenfalls das Motto des Comics: „Whose side are you on?

19.05.2016 X-Men Apocalypse

Die Comicvorlage war ein Meilenstein in den X-Titeln. Auch hier hätte ich wenigstens auf einen Zweiteiler getippt. Unter der Regie von Bryan Singer werden u.a. Hugh Jackman (natürlich als Wolverine), Michael Fassbender (Magneto), Jennifer Lawrence (Rogue) und James McAvoy wieder mit von der Partie sein. Und natürlich liegen auch hier die Rechte bei 20th Century Fox. Der Trailer erinnert mich an die guten, alten Monumentalfilme.

06.10.2016: Gambit

Channing-Tatum-Magic-Mike-Pictures-640x430

Auch hier liegen die Rechte natürlich bei 20th Century Fox. Erstaunlich ist, dass dieser Film zeitlich relativ nah an X-Men: Apocalypse erscheinen soll. Channing Tatum wird Gambit spielen.

04.11.2016: Doctor Strange

Doctor Strange

Der gute, alte Doctor ist ein Charakter, der nicht zwingend in der ersten Reihe der Marvel Helden steht. Daher war ich umso mehr erstaunt, dass man auch ihm einen Film spendieren will. Als Darsteller wurde bereits Benedict Cumberbatch verpflichtet. Je weiter wir nun in die Zukunft reisen, desto schwieriger wird es naturgegeben, Bildmaterial zu finden. Daher gibt es hier auch nur das Ankündigungsplakat. Da ich den Sorcerer Supreme und insbesondere seine Origin mag, wird man mich fast nur enttäuschen können. Ich werde meine Erwartungen entsprechend zurückhalten.

02.03.2017: Wolverine 3

 Hugh Jackman in The Wolverine Movie  Image #3

Hugh Jackman hat ja schon bestätigt, dass er in diesem Film definitiv das letzte Mal den Logan geben wird. Über den Plot konnte ich leider noch nichts in Erfahrung bringen. Regie wird wie auch in Wolverine 2 James Mangold führen.

 

05.05.2017 Guardians of the Galaxy 2

Guardians of the Galaxy 2

Nach dem Überraschungserfolg des ersten Teils kehren die Guardians früher auf die Leinwand zurück als ursprünglich geplant. Und das ist auch gut so. Regie wird erneut James Gunn führen, der wohl auch schon längst am Skript arbeitet. Ich gehe mal davon aus, dass demnächst der Cast von Teil 1 auch für die Fortsetzung bestätigt wird.

14.07.2017: Fantastic Four 2

An diesen Film glaube ich eigentlich nur dann, wenn der erste Film auch wirklich ein Erfolg an den Kinokassen wird.

28.07.2017: Spectacular Spider-Man

Wie heißt es so schön: „If you can’t beat them, join them.“ So ist es, salopp ausgedrückt, zu erklären, dass Disney und Sony beim Netzschwinger eine Co-Produktion eingegangen sind. Sony war wohl mit den Einspielergebnissen von Amazing Spider-Man 2 nicht zufrieden. Bevor man die Rechte verliert, weil man gemäß den vertraglichen Verpflichtungen, nicht rechtzeitig den nächsten Spidey Streifen veröffentlicht, einigt man sich halt so mit Disney. Disney hat so im Gegenzug bei New Yorks beliebtestem Netzschwinger den Fuß in der Tür und kann ihn so endlich auch in anderen Verfilmungen verwenden (siehe Captain America 3). Klassische Win-Win Situation. Tom Holland (siehe oben) wird nunmehr den Spider-Man geben. Nach bisherigen Erkenntissen wird dieser Film aber keine weitere Origin Story bieten. Ich halte das für eine kluge Entscheidung. Wer will schon erneut sehen, wenn Peter wieder von einer Spinne gebissen und anschließend Onkel Ben erschossen wird?

26.10.2017: Thor: Ragnarök

Dem kritischen Leser werden zunächst erstmal die unterschiedlichen Daten der Premiere auffallen. Das Datum in der Überschrift habe ich der grundsätzlich bestens informierten Datenbank imdb.com entnommen. Nach derzeitigem Stand wird neben Chris Hemsworth zum Glück auch wieder Tom Hiddleston als Loki dabei sein. Ragnarök ist der Untergang der Asenwelt, d.h. wir werden einen 3. Teil erleben, in dem grundsätzlich alles möglich ist. Auch der Cliffhanger um Loki, der ja in Odins Gestalt den Platz auf Odins Thron eingenommen hat, kann so fortgesetzt werden. Das Ganze hat episches Potential.

26.04.2018: Avengers Infinity War # 1 und 25.04.2019: Avengers Infinity War # 2

The Russo Bros. Will Direct Avengers: Infinity War Parts 1 And 2

Auch hier gibt es wieder die unterschiedlichen Veröffentlichungsdaten. Ich tippe mal auf den 05.05.2018, weil es sich hier um eine offizielle Ankündigung handelt. Wo Infinity drauf steht, wird Thanos, der mehr und mehr in den Filmen zu Marvels Oberbösewicht aufgebaut wird, drin sein. Laut Chris Evans werden die Dreharbeiten 9 Monate dauern, was darauf hindeutet, dass beide Filme in einem Rutsch gedreht werden. Ich habe ein weiteres Plakat gesehen, in der Spider-Man vor dem Avengers Emblem am Netz schwingt. Ich konnte aber nicht einschätzen, ob das authentisch, also offiziell, ist oder „fan made“. Regie sollen wohl die Gebrüder Russo führen. Ich hätte mir gewünscht, dass Whedon seine erfolgreiche Arbeit fortsetzt.

05.07.2018: Black Panther

Black panther movie poster

Für die Titelrolle wurde bereits Chadwick Boseman engagiert. Seinen ersten Auftritt als Black Panther wird er bereits in Captain America 3 haben.

07.11.2018: Captain Marvel

Captain Marvel

Jetzt begeben wir uns endgültig in die Kaffeesatzleserei. Über die Besetzung darf noch kräftig spekuliert werden. Marvel ließ durchsickern, dass es sich um ein irdisches Abenteuer handeln soll, während Carols Kräfte außerirdischen Ursprungs sind. Das erinnert doch stark an die Comicvorlage, was ich für erfreulich halte. Sollte es zu der angekündigten Veröffentlichung kommen, würde Marvel davon abweichen, nur 2 Filme pro Jahr auf die Leinwand zu bringen.

11.07.2019: Inhumans Auch hier haben wir auf der bebilderten Ankündigung wieder ein vollkommen anderes Datum. Doch das Datum der Überschrift gilt als gesichert. Einen ersten Auftritt der Inhumans gab es ja bei der TV-Serie Agents of SHIELD.

Und dann gibt es noch:

13.07.2018: Ein noch zu bennender Marvel Mystery Film

Rechte hierfür liegen bei 20th Century Fox.

20.07.2018: Spider-Man Animated Feature

Auch hierzu fehlen noch weitere Informationen.

Schauen wir nun mal, was DC so in der Pipeline hat:

25.03.2016: Batman vs. Superman: Dawn of Justice

Nachdem Christian Bale das Fledermauskostüm an den Nagel gehängt hat, wurde lange über seine Nachfolge spekuliert. Zur Überraschung einiger und zum Entsetzen vieler wurde es Ben Affleck ; derselbe Ben Affleck, der Daredevil vor die Wand gefahren hat. Ich denke trotzdem, dass man einfach mal abwarten und ihn nicht vorverurteilen sollte. Henry Cavill wird erneut den Stählernen geben. Einen Trailer gibt es natürlich längst. Zack Snyder wird Regie führen und wird damit wohl endgültig zum Haus- und Hofregisseur von DC bzw. Warner.

05.08.2016: Suicide Squad

David Ayer's Suicide Squad - Movie Poster by Zedkate

Die Besetzung hat ein Fan hier recht anschaulich dargestellt. Das Himmelfahrtskommando, das gefährliche Jobs für die Regierung als Gegenleistung für Strafarbeit erledigt, könnte so etwas wie DC’s Guardians of the Galaxy werden – ein Überraschungserfolg mit eigenem Humor.

23.06.2017: Wonder Woman

Gal Gadot Wonder Woman by Jeffach

Als Wonder Woman wurde Gal Gadot unter der Regie von Jeff Chapman verpflichtet. Über die Handlung ist noch nicht viel bekannt. Es ist nur nachzulesen, dass Diana Prince Paradise Island verlässt, um unter den Menschen zu leben. Die bisherigen Trailer sind von Fans gemacht.

23.03.2018: The Flash

the-flash-logo

Der Film war ursprünglich schon mal für 2016 angekündigt und wurde nunmehr auf 2018 verschoben. Ezra Miller werden wir als Flash sehen.

17.11.2017: Justice League

Die Solofilme der DC Helden münden in ihrer Vereinigung als Justice League. Die Besetzung kann leicht der Abbildung entnommen werden.

14.06.2018 Superman: Man of Tomorrow

Erneut mit dem bekannten Cast um Henry Cavill.

27.07.2018: Aquaman

Aquaman

Jason Mamoa wurde bereits als Aquaman bestätigt. Ich hoffe, man transportiert den eigenen Humor dieser Serie aus den New 52 auf die Leinwand. Aber liegen Aquaman und die Fortsetzung von Superman terminlich wirklich so nahe beieinander?

05.04.2019: Shazam

Den Black Adam wird kein geringerer als Wrestling Champion Dwayne Johnson geben. Ich denke, dass dies ein kluger Zug von Warner war.

14.06.2019: Justice League 2

Auch der zweite Film der Justice League wurde bereits angekündigt. Am Cast ändert sich nichts, was zu befürworten ist.

03.04.2020: Cyborg

Ray Fisher wird auch im Solofilm Cyborg spielen. Der Rest ist unbekannt.

19.06.2020 Green Lantern Corps

Nach langer, langer Pause wird auch Green Lantern ins Kino zurückkehren.

Und da noch Batman The Lego Movie für den 10.02.2017 angekündigt.

Dann gibt es noch Filme, über die schon gesprochen wurde, aber bisher nicht realisiert wurden:

Ka-Zar

Über eine Verfilmung des Herrschers des Wilden Landes gab es schon in 2010 erste Meetings.

Incredible Hulk 2

Dieser Film sollte mal nach Avengers 2 erscheinen. Es gibt hierzu verschiedene Gerüchte, aber nichts Genaues weiß man nicht.

Blade – Reboot

Dies war immerhin Marvels erster Filmerfolg. Idris Elba hatte schon 2010 Interesse an der Rolle, aber nun ist er ja ein Engagement bei Warner eingegangen. 2013 wurden erste Skripte in Auftrag gegeben.

Nick Fury

Ein erstes Skript wurde bereits 2006 geschrieben. Passt ein Film über ihn noch ins Konzept? Ich habe da so meine Zweifel.

The Punisher

Seit April diesen Jahres wird Frank Castle heiß als TV Serie für Netflix gehandelt.

Quasar, She-Hulk

Auch hier denkt man wohl über Verfilmungen nach.

Nova

..war einmal für Sommer 2016 angekündigt. Wenn es denn so käme, wüssten wir das auch schon. Der Film funktioniert natürlich im Zusammenhang mit den Guardians of the Galaxy.

Midnight Sons

Dies wäre eine Verfilmung, wenn Kevin Feige mal wieder Lust auf etwas völlig Anderes hat. Der Film gilt als möglicher Kandidat für 2020.

Y – the last man

Diese Vertigo Verfilmung war schon mal für 2011 angekündigt. Gilt aber zumindest im Moment als tot.

Außerhalb der beiden großen Verlage haben wir noch.

03.06.2016: Teenage Mutant Ninja Turtles 2

Jetzt haben wir ein Generationenproblem. Ich konnte mit den ollen Schildkröten noch nie etwas anfangen. Sorry!

Für 2017 wurde dann noch Bloodshot angekündigt.

Und dann völlig überraschend:

Völlig abgemeldet war Kick Ass 3, was auch daran lag, dass Kick Ass 2 an der Kinokasse floppte. Nun gab Matthew Vaughn zu verstehen, dass er Kick Ass 3 ebenso verfilmen möchte wie ein Prequel von Hit Girl.

Auch Hellboy 3 ist wieder ein Thema geworden. Das wäre nun wirklich eine dolle Sache!

Das sind dann die mir bekannten Filmprojekte der nahen und auch weiteren Zukunft. Ich bin gespannt, wie sich die Comicverfilmungen in den nächsten Jahren entwickeln werden. 

Gerne räume ich ein, dass diese Kolumne leicht und schwer zugleich zu schreiben war. Fast täglich gibt es Updates zu den zahlreichen Filmprojekten, die sich in den unterschiedlichsten Stadien befinden. Es ist also leicht, Informationen zu finden, aber es ist nicht immer leicht, diese einzuordnen. Ich kann mir sogar gut vorstellen, dass binnen 2 Wochen einige Informationen, die ich hier gegeben habe, überholt bzw. präzisiert sind oder sich in einem völlig anderen Lichte befinden. Als Beispiel möchte ich hier nur das zuvor erwähnte Projekt Kick Ass 3 anführen, das eigentlich längst als begraben galt. Doch unabhängig hiervon bleibt mir nun noch, Euch viel Spaß im Kino Eures Vertrauens zu wünschen.

Eigentlich wollte ich auch auf die TV Serien an dieser Stelle eingehen. Ich habe dann aber ziemlich schnell bemerken müssen, dass diese Kolumne dann thematisch wie umfänglich ausufern würde. Das wird dann halt zu gegebener Zeit eine eigene Kolumne.

Ein anderer Blick über den Tellerrand sei aber dann doch erlaubt. In England ist die blu-ray zu Avengers Age of Ultron mit längerer Laufzeit als im Kino und einem alternativen Ende angekündigt. Laut Joss Whedon war der Director’s Cut rund 3 Stunden lang. Ich hoffe, man ist clever genug, dies für ‚Schland zu übernehmen.

Als Lesetipp gibt es diesmal Fables # 24. Dieses Crossover ist Lesevergnügen pur!

Als Musikgruß habe ich mir dies ausgesucht. Wenn wir schon über Comicverfilmungen reden, dann sollte es auch Musik aus einer solchen Verfilmung sein.

Die nächste isoundwords erscheint am 31. Juli und trägt den Titel: Die Eine über Panini und die Alben.

Bis dahin: Lest mehr Comics!

Das war für heute isoundwords.

5 Gedanken zu “isoundwords # 23: Die Eine über geplante Comicverfilmungen der nächsten Jahre

  1. Vielen Dank für die freundliche Erwähnung.
    Auch zu diesem Beitrag möchte ein paar Dinge ergänzen.

    „Ant-Man“: In den verlinkten Trailern sehen wir ja bereits Corey Stoll als Darren Cross und Yellowjacket – was, wenn ich nicht irre, von den Comics abweicht. Ob dann Hank Pym ebenfalls den Anzug überstreifen wird, bleibt also abzuwarten.
    „X-Men Apocalypse“: Der von Ihnen verlinkte Trailer ist ein Fake, darauf sollte hingewiesen sein. Das erkennt man schon an den Szenen mit den X-Men, welche allesamt aus früheren Filmen stammen. Der monumentale Teil scheint, einigen Kommentaren zufolge, aus Stargate stammen, was ich weder zu bestätigen, noch zu dementieren wage.
    „Spectacular Spider-Man“: Ist dieser Titel so bestätigt? Bei IMDB und anderen Quellen wird das Reboot als „Untitled“ geführt … Eine offizielle Quelle wäre hilfreich. Das trifft auch auf die Aussage mit der Origin zu …
    „Suicide Squad“: Das Bild, welches der Fan für sein Filmchen verwendete, ist ein offizielles Produktionsfoto.
    „Justice League“: Die Besetzung deckt sich nicht komplett mit dem Bild. Als Flash sehen wir Grant Gustin, den Flash aus der aktuellen TV-Serie. Weiter oben benennen Sie selbst Ezra Miller als Flash. Die abgebildete Green Lantern stammt vermutlich aus einem Videospiel.
    „Green Lantern Corps“: Kein Corps im bisher bekannten Titel – wenngleich das Corps mutmaßlich wieder eine Rolle spielen wird.

  2. Tatsächlich muss ich meine Kritik an dem von Ihnen bekanntgegebenen Titel zum nächsten Green Lantern – Film revidieren, bzw. relativieren. Mittlerweile wurde auf der SDCC diesen Jahres eben „Green Lantern Corps“ als Titel bestätigt. Tatsächlich hatte ich hier zum ersten Mal von diesem möglichen Titel gelesen, was ich vor der offiziellen Bekanntgabe und ohne jegliche Quellenangabe ihrerseits erneut als reine Spekulation wertete.

  3. Das ist das, was ich in der Kolumne meinte, „mit Dynamik der Branche“. Allein seit Veröffentlichung dieser Kolumne habe ich mindestens 5 Meldungen gelesen. Es bleibt also spannend.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s