Das Leben ist kein Ponyhof # 2: Willkommen in der Realität

 ponyhof-band-2-neues-Cover-2 Mit der 2. Ausgabe zu ihrem Online Strip Das Leben ist kein Ponyhof startet Sarah Burrini den nächsten erbarmungslosen Angriff auf unsere Lachmuskeln.

Der vorliegende Band veröffentlicht die Strips vom 03.01.2011 bis 27.09.2012. Wir bewegen uns also dramatisch in die Gegenwart.

Mit eben diesem Band stellt Sarah eindrucksvoll unter Beweis, dass sie es durchaus versteht, ihren Online Comic weiterzuentwickeln. Neben Strips, die Einzelepisoden erzählen, stoßen wir auch immer wieder auf zusammenhängende Storylines. Eine der besten und witzigsten Stories ist zweifellos diejenige, die Sarah in einer Traumwelt zeigt, in der alles glatt und damit so völlig konträr zu ihrer Realität verläuft. Doch auch der Tausch der Körper mit Ngumbe attackiert die Lachmuskeln auf perfide Weise.

Sarah schöpft ihre Stories aus dem täglichen Leben. Dies mag für einen Online Comic zunächst einmal weder eine besonders spektakuläre Quelle noch ein furchtbar innovativer Ansatz sein. Was den Ponyhof dann dennoch zu etwas Herausragendem macht, ist die Art und Weise, wie sie ihre Stories erzählt. Scheinbar spielerisch macht sie selbst aus einem an sich nervenden wie profanen Ereignis wie eine Fahrkartenkontrolle durch gekonnte Überspitzung einen Strip mit einer mehr als nur gelungenen Pointe. Dabei nimmt sie nicht nur ihre Umwelt, sondern vor allem sich gnadenlos aufs Korn und wird nicht müde sich selbst als liebenswerte Chaotin zu entlarven. Ist sie wirklich so? Ich weiß es nicht und es ist auch nicht weiter wichtig, weil ihre Strips in jeder Hinsicht authentisch wirken. Dies ist sicherlich ein weiterer Mosaikstein in der Erfolgsstory des Ponyhofs.

Das wahre Kunststück ist für mich, wie es ihr gelingt, sich selbst als Geek für die verschiedensten Gebiete der Subkultur darzustellen, uns dabei liebenswert einen Spiegel vorzuhalten und gleichzeitig zum Lachen oder auch zum Schmunzeln zu bringen. So ist der Ponyhof längst zu einem unverzichtbaren Bestandteil der deutschen Comiclandschaft geworden.

Das Leben ist kein Ponyhof # 2 ist in 3 Varianten verfügbar. Da gibt es die Zwerchfellausgabe (obere Abbildung), die Panini Ausgabe (mittlere Abbildung) sowie das zur Zwerchfell Ausgabe erhältliche Glow in the dark Cover (untere Abbildung). Dieses funktioniert übrigens tatsächlich (habe es bei meiner Ausgabe sofort nach dem Auspacken ausprobiert).

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s