Superman # 5

Mit dem vorliegenden Heft veröffentlicht Panini die US-Ausgaben Action Comics # 7, Supergirl # 5 sowie Material aus Action Comics # 4.

Auf den ersten Blick mag diese Veröffentlichung etwas kurios erscheinen. Tatsächlich hat aber Panini die chronologisch gesplittete Veröffentlichung von DC geglättet und geordnet, denn diese Ausgabe schließt an die Ereignisse aus Superman # 4 unmittelbar an.

Zunächst wird einmal der Kampf von Dr. Irons gegen Sergeant Corben nachgeliefert. Beide gehen voll zur Sache, aber das Ergebnis lässt den Leser nicht wirklich unbefriedigt, eher beunruhigt zurück. Immerhin verbindet Morrison so diesen Nebenstrang mit dem eigentlichen Plot.

Dort tritt Superman gegen den Weltensammler an, dessen Identität allmählich entlarvt wird. Dabei wird Superman vor die eigentlich nicht zu beantwortende Frage gestellt, ob er seine Herkunftswelt, Krypton, oder seine neue Heimat, die Erde, retten will. Wie Superman diesen Konflikt löst bzw. lösen will, möchte ich nicht verraten. Es ist nur treffend und wunderbar geschildert, wie Superman praktisch wieder von „Zero to Hero“ aufsteigt. Auch Lex Luthor scheint natürlich sein eigenes Spiel zu betreiben und kommuniziert mit dem Weltensammler als „dem führenden Wissenschaftler der Erde“. Gleichzeitig scheint aufgrund der Umstände seine Selbstsicherheit, ja seine Arroganz, zu bröckeln.

Die Zweitstory um Supergirl überzeugt auf der ganzen Linie. Die Leser, die an einen langsamen Aufbau geglaubt haben, werden nunmehr entschädigt. Hierfür sorgen Argo City im Weltall und die Weltenzerstörerin.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s