Superman # 6

Mit diesem Heft veröffentlicht Panini Material aus der US-Ausgabe Action Comics # 7, Action Comics # 8 sowie Supergirl # 6. Gleichzeitig wird der erste Handlungsbogen abgeschlossen.

Die Veröffentlichungsweise von Panini mag auf den ersten Blick verwirrend erscheinen, aber hat durchaus System. In den USA wurde nämlich wegen des Urlaubs des Stammzeichners Rags Morales eine Zwischenausgabe eingeschoben. Panini wollte aber im Kontext bleiben. macht Sinn und ist leserfreundlich.

Es ist nunmehr keine Überraschung, dass es Superman gelingt, Metropolis zu retten. Wichtiger ist doch die Frage nach seinem Status Quo. Er trägt nunmehr sein Kostüm und hat offenbar auch seine Kräfte vollständig erschlossen. Man darf nunmehr als Leser gespannt sein, wie Morrison mit Superman künftig umgehen wird. Die Superman Stories waren ja nicht zuletzt deswegen spannend und lesenswert, weil Superman seine Kräfte eben noch nicht vollständig entdeckt und ausgetestet hatte.

Immer mehr Fahrt nimmt Supergirl auf. Der kampf gegen die Weltenkiller und insbesondere seine Auflösung ist genial konzipiert und entsprechend inszeniert. Nahezu beiläufig wird ein Nebencharakter eingeführt, der in den nächsten Ausgaben sehr wichtig wird. Solche beiläufige Dinge machen einfach Spaß und untermauert, dass Nebencharaktere in Superheldencomics endlich wieder wichtiger werden.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s