Avengers & X-Men: AXIS # 3 (von 4)

AVENGERS & X-MEN: AXIS 3 Mit diesem Heft veröffentlicht Panini die US-Hefte Avengers & X-Men: AXIS # 5-7. Invertierung heißt das Stichwort, unter dem die hier veröffentlichten Ausgaben stehen. Fast alle Helden sind nun Schurken und fast alle Schurken sind nun Helden. Red Onslaught hat also die Welt in ein Chaos gestürzt.

Grundsätzlich mag ich es ja, wenn man als Leser provoziert wird. Genau das tut Remender hier mustergültig. Allerdings schießt er ein wenig übers Ziel hinaus. Es ist dann aber auch wiederum nicht leicht, es uns Lesern recht zu machen. Einerseits wollen wir was Neues lesen, was an sich nach all der Zeit der Superheldenstories schon nahezu eine „Mission Impossible“ ist, andererseits soll es auch nicht so neu sein, dass wir zu sehr aus der Reserve gelockt werden. Doch neben der Invertierung bewegt sich Remender auch in bekannten Erzählmustern. Scarlet Witch dreht noch ein wenig mehr durch als einst in Heldenfall und Rogue kann ihren Hass auf die Rächer so richtig pflegen und ausleben.

Doch das eigentlich und auch tatsächlich einzige Spektakuläre ist die Rückkehr von Apocalypse, die mir zu sprunghaft erzählt ist, seine neue Allianzen, die ich hier nicht spoilern möchte, sowie der damit verbundene Cliffhanger, auf den das vorliegende Heft ausgerichtet ist. Neben Adam Kubert und Terry Dodson sind das die Lichtblicke, die das Heft bietet.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s