Iron Man / Thor # 1

IRON MAN/THOR 1 IRON MAN/THOR 1 VARIANT A IRON MAN/THOR 1 VARIANT B Mit dem vorliegenden Heft veröffentlicht Panini die US-Ausgaben Superior Iron Man # 1 sowie Thor # 1. Und in beiden Ausgaben steckt eine Menge Zündstoff. Tony stark steht immer noch im Banne des Bösen. So ist auch der US-Titel Superior Iron Man deutlich inspiriert von Superior Spider-Man, also von der Zeit, in der Doc Ock in Peters Körper den überlegenen und effizienteren Spider-Man gab.

Was mir zurzeit bei Marvel in verschiedenen Serien so viel Spaß macht, ist die Tatsache, dass man seitens der Autoren in der Gegenwart angekommen ist. Da kann es auch schon mal vorkommen, dass eine App als Mittel zum Zweck eingesetzt wird. Taylor nutzt dies hier ebenso, wie es Slott bei Spider-Man eingesetzt hat. Diente bei Spider-Man der Einsatz der App noch Überwachungszwecken, fungiert hier die App, um dem Streben nach Jugend und Schönheit nachzukommen und letztendlich zu vermarkten. Dies geschieht auf so perfide und arrogante Art und Weise, dass es nicht nur unterhaltend ist, sondern auch in sich konsequent dargestellt wird. Wer kennt das nicht aus der Realität? Die Kundschaft wird mit einem Produkt kostenlos oder zu einem geringen Preis angefixt, um dann in der Folge seitens des Anbieters fleißig und kräftig an der Preisspirale zu drehen. Taylor stellt Pepper als starken Charakter dar. Spätestens seit den erfolgreichen Verfilmungen und der Besetzung mit Gwyneth Paltrow ist sie mehr als eine Stichwortgeberin für sowie Schatten von Tony. Der Charakter hat dadurch enorm gewonnen. Der Cliffhanger ist natürlich gekonnt gesetzt. Dieser Iron Man unterhält auch in seiner fiesen Form prächtig.

Schon das Cover sorgte für ordentlichen Medienrummel und war in Deutschland sowohl bei SAT1, als auch bei RTL eine Meldung im Videotext wert. Thor wird weiblich sein. Der Thor, wie wir ihn kennen, ist nach wie vor nicht in der Lage, Mjolnir zu heben, nachdem er während Original Sin von Nick Fury, sen. etwas ins Ohr geflüstert bekam. Was immer das auch war, hoffe ich, dass wir das noch zu hören oder lesen bekommen. Wer hinter der neuen Thor steckt, wissen wir natürlich noch nicht. Aaron wird das Geheimnis in # 8 lüften und vorher werde ich das hier auch nicht tun. Glaubhaft wird dies aber nur, wenn es ein Charakter sein wird, den wir schon kennen.

Offensichtlich wird aber Mjolnir mehr als nur die Waffe eines Gottes bzw. mehr als nur ein Werkzeug sein. Schließlich kann ihn nicht einmal Odin heben, der ihn ja schließlich mit dem Zauber versehen hat. Das war für mich schon überraschend und ich bin mir sicher, dass Aaron uns dies noch erklären wird. Schließlich mag er solche Details und stellt sie auch gern in den Mittelpunkt eines Plots. Er eröffnet sich so für sich und in der Folge auch für uns neue Wege, um neue Geschichten von und über Thor zu erzählen. Und genau darauf bin ich gespannt.

Noch völlig unklar ist mir, wie das MCU auf diesen Wandel bei Thor eingehen wird. Nahliegend ist, dass man es zunächst einmal ignoriert. Bis man es dann bei Thor einbauen könnte, ist Thor vielleicht schon wieder unser altbekannter Donnergott. Wer weiß das schon?

Kleiner redaktioneller Hinweis: Panini hat neben dem regulären Cover (links), ein Variant Cover (Mitte) mit dem Original Cover von Thor sowie einem weiteren auf 999 Exemplare limitieren Cover (rechts) veröffentlicht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s