AXIS Sonderband # 2: Hobgoblin

AXIS SONDERBAND 2 Mit diesem Band veröffentlicht Panini die komplette Mini-Serie AXIS: Hobgoblin # 1-3 sowie AXIS: Revolutions # 3 und 4.

Gleichzeitig handelt es sich um den abschließenden Tie In Sammelband zum aktuellen Event AXIS. Der Zauber, den Scarlet Witch und Dr. Strange gesprochen haben, um Red Onslaught zu besiegen, wirkt noch nach. In diesem Zuge rekrutiert der Hobgoblin Nachwuchs, den er zu Superhelden ausbilden will.

Shinick geht mit seiner Story in den Spagat. Dabei handelt es sich um eine Turnübung, mit der gerade wir Männer uns üblicherweise eher schwertun. Doch wenn man sich auf die ersten paar Seiten, die man als Leser etwas befremdlich empfinden mag, eingelassen hat, erschließt man sich eine außergewöhnliche Story. Klar, einen Goblin Krieg kennen wir schon aus dem Spider-Man Special # 9: Hobgoblin lebt!. Und auch damals ging es vorrangig ums Geschäft. Gleichzeitig wurde seinerzeit Roderick Kingsley als der erste und wahre Hobgoblin entlarvt und der seinerzeit bereits verstorbene Ned Leeds posthum freigesprochen.

Auch im vorliegenden Dreiteiler bekriegen sich die Goblins um die Vormachtstellung. Während es aber Phil Urich primär um Macht und Einfluss geht, geht es Roderick Kingsley einmal mehr um Geld. Er folgt also einem ähnlichen Ansatz wie zuvor, als er noch Schurken rekrutiert hat. Dieser Ansatz ist so simpel wie genial. Kingsley ändert also lediglich sein Vorzeichen vom Schurken zum vermeintlichen Helden. Seine eigentliche Motivation, Geld zu scheffeln, bleibt ihm erhalten. Besonders witzig sind auch seine Werbeanzeigen, die natürlich keine sind.

Shinick trifft nicht nur den leicht zynischen Ton, den es für eine gute Goblin Story einfach braucht, sondern bereichert seinen Plot auch noch durch die eine oder andere überraschende Wendung. So kehrt beispielsweise ein totgeglaubter Charakter zurück. Es ist auch lange unklar, für welche Seite sich dieser Charakter entscheidet. Klar wird nur relativ schnell, dass ihre Entscheidung das Zünglein an der Waage und damit die Entscheidung im Krieg der Kobolde sein wird. Auch Verrat und Lügen sind Themen, die einer Goblin Story durchaus nicht fremd sind.

Diese bekannten Leidthemen schaffen dem Leser eine Art Komfortzone und helfen, sich ihm zu orientieren. Sodann erschließt sich dem Leser eine Story voller Ironie mit überraschenden Wendungen und einem verblüffenden Ende.

Die sich in diesem Band anschließenden Stories aus AXIS: Revolutions folgen dem zurzeit herrschenden Leidthema, dass Helden wie Schurken handeln und umgekehrt. Etwas schwer einzuordnen ist die Story um Kitty Pryde, die sich ja aktuell mit den Guardians im All befindet. Oder spielt dieses Ereignis davor? Dann hätte sie offenbar die Ereignisse aus AXIS überwunden.

Die Story um den Sandman, der sich bemüht, Gutes zu tun, steht unter dem Motto „Gut gemeint bedeutet nicht automatisch gut gemacht“ und das bezieht sich nicht auf die Story. Die Ratlosigkeit Sandmans am Ende ist der eigentliche Clou.

Die Story um Dr. Doom ist für mich wegen ihrer Nachhaltigkeit das Kernstück. Okay, ich bin erklärter Howard Chaykin Fan, aber auch unter objektiven Kriterien ist es erstaunlich, wie viel Plot Chaykin uns auf wenigen Seiten erzählt und welche Auswirkungen dies für das komplette Marvel NOW! Universum hat.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s