Superman # 19

Cover_Superman #19 ( Vol. 2) Panini Comics Mit diesem Heft veröffentlicht Panini die US-Ausgaben Action Comics # 18, Material aus Action Comics # 17 sowie Supergirl # 18.

Mit dieser Story endet nunmehr der Morrison Run endgültig. Und es ist durchaus ein packendes Finale. Packend ist es, weil Morrison seinen Lesern auf ungemein viele Arten und an unterschiedlichen Stellen Zugang zu Superman und dieser Serie gewährt. Allerdings wird auch der eine oder Leser ob dieser zahlreichen Stirnrunzeln bekommen. Beim Lesen dieser Story stelle ich mir zwangsläufig die Frage, wie Morrison seinen Run ohne die Extrarunde der letzten Ausgabe hätte beenden können. Auch so hätte man Morrison gewünscht, dass er noch die eine oder andere Idee, die er angeschnitten hat, zu Ende erzählt hätte. Es ist dann folglich auch kein Wunder, dass in dieser Story einige Charaktere einfach nur zu kurz kommen. Lois Lane und Jimmy Olsen sind nur Stichwortgeber bzw. dürfen ihren Namen rückwärts aufsagen. Es lohnt sich übrigens die rückwärts aufgesagten Namen zu lesen. Da könnte durchaus mal ein bekannter Name dabei sein. überhaupt nicht verstanden habe ich den Auftritt von Lex Luthor, der erklärt, dass keiner außer ihm Superman umbringt, um dann wieder spurlos zu verschwinden. Er kam also, um zu gehen.

So endet Morrisons Run also. Ich bin ihm sehr dankbar für seine Arbeit an Superman, weil er mir den Glauben zurückgegeben hat, dass es durchaus noch gute Superman Stories zu erzählen gibt. Man muss sie nur finden. Exemplarisch steht hierfür der Kontrast, dass Superman im Kampf gegen einen übermächtigen Gegner zu verlieren droht, aber sich weigert, aufzugeben, zu dem Vorurteil, dass Superman langweilig ist, weil er übermächtig und darüber hinaus ein blauer Pfadfinder  mit Superkräften ist.

Supergirl und Power Girl treffen erstmals aufeinander. Johnson liefert hier die Basis für weitere Aufeinandertreffen und setzt einen genialen Cliffhanger. In den Gemeinsamkeiten und Unterschieden zwischen den beiden Heldinnen liegt viel Potential für diese und ohne Frage darauf auch aufbauend weitere Stories. Supergirl ist dabei nach wie vor die Heldin vom fernen und untergegangenen Planeten Krypton, während Power Girl auch dank ihres neuen Kostüms eher wie ein Supermodel rüberkommt. Ich bin gespannt, wie Johnson hier fortfährt.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s