Western

HC - Western - Rosinski / van Hamme - Alles Gute EA TOP Jean van Hamme kennen wir von so unterschiedlichen Serien wie Largo Winch, Thorgal oder auch XIII. Gemeinsam mit Grzegorz Rosinski hat er den nunmehr bei Thorgal veröffentlichten Thorgal erschaffen.

Mit Western hat er eine Story vorgelegt, die einer weiteren Sparte zuzuordnen ist.

Als Leser mag man von der Story schon ein wenig überrascht sein. Die gleich zu Beginn mit einem gewissen Aufwand vorgestellte Hauptfigur wird nach ein paar Seiten erschossen und zunächst durch seine Tochter ersetzt, die ihrerseits auch wieder für eine gewisse Zeit  in der Versenkung verschwindet, um später umso mehr an Bedeutung zu gewinnen.

So wird mit Nate ein Charakter zur Hauptfigur, die eben kein glänzender Held ist. Er verbirgt seine wahre Identität und auch sein Talent, mit dem Revolver umzugehen, obwohl er einarmig ist. Dabei werden wir erst nach und nach auf seinen „Masterplan“ aufmerksam.  Natürlich ist dieser Plan von Anfang an zum Scheitern verurteilt, weil Nate eben nicht alle Parameter überblickt, so dass er zwar relativ schnell von Zero to Hero hochschnellt, aber genauso rasant wieder von Hero to Zero fällt.

Doch als man als Leser glaubt, der Plot sei aufgelöst, wartet van Hamme noch mit einer großen Überraschung auf. Das macht auf den ersten Blick Spaß, aber wirkt auf den zweiten tieferen Blick ein wenig konstruiert. diesen Dreh möchte und werde ich hier nicht verraten, weil der komplette Plot eben darauf ausgerichtet ist.

Rosinski beherrscht das Western Genre genauso gut wie das Barbaren- bzw. Fantasy-Genre. Allerdings muss ich auch hier etwas Wasser in den Wein gießen. Seine Panels sind wunderschön anzuschauen und sein Artwork bietet die für einen Western gebotene Dynamik. Lediglich bei dem Banküberfall scheint er ein wenig den Überblick zu verlieren und es ist auf den ersten Blick nicht ganz ersichtlich, was er erzählen möchte. Hier muss der Leser ran und die doch großen Lücken mit eigener Vorstellungskraft füllen.

Insgesamt haben wir also einiges Licht, aber auch ein wenig Schatten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s