Superman Sonderband # 60: Convergence

SUPERMAN+SONDERBAND+60 Mit diesem Band veröffentlicht Panini die US-Ausgaben Convergence Action Comics # 1 und # 2, Convergence Superboy # 1 und # 2, Convergence Supergirl: Matrix # 1 und # 2 sowie Convergence Superman: Man of Steel # 1 und # 2.

Convergence lautet der Titel des Events, das zurzeit die Ereignisse im DC Multiversum bestimmt. Demnach hat Brainiac Städte samt Einwohner gesammelt und an einen unbekannten Ort gebracht. Diese Städte befinden sich unter einer Kuppel, aus der es scheinbar kein Entkommen gibt. Nunmehr öffnet Brainiac diese Kuppeln und hetzt die Helden der gesammelten und teleportierten Städte aufeinander.

Dieser Band beinhaltet 4 in sich abgeschlossene Stories, die zunächst unabhängig voneinander bestehen und dennoch natürlich Bestandteil des aktuellen Events sind.

Die wohl beste und griffigste Story bietet gleich der erste Zweiteiler. Dort treffen wir auf relativ bekannte Charaktere wie Genosse Superman, Power Girl und auch einen gealterten Superman, der mit Lois Lane verheiratet ist.

Gray setzt dabei auf Atmosphärisches und führt uns in diese Welt als Metropolis mit einer Stadt voller Hoffnung ein, während Moskau eher von Frust dominiert wird. Das reflektiert wiederum gegensätzlich zu den Charakteren. Power Girl ist wegen ihrer verlorenen Kräfte verzweifelt, während Luthor voller Hoffnung ist, einen Weg zu finden, die Kuppel verschwinden zu lassen.

Die Story liest sich ohne Frage gut, aber sie kann sich nicht völlig entfalten, weil sie sehr auf die Hauptserie ausgerichtet ist und praktisch den Weg zu ihr ebnet. dies ist deswegen schade, weil sich Gray und St. Aubin wirklich mächtig ins Zeug legen, um eine gute Arbeit abzuliefern.

Eine kleine Überraschung im positiven sinne bietet der Zweiteiler um Superboy. Superboy ist arrogant und selbstbewusst genug, um sich mit Superman anzulegen. Gleichzeitig ist er ein echter Hitzkopf, der jeden Rat ausschlägt, bis eine nachvollziehbare Wendung zum Umdenken führt und Superboy sogar eine Art Opfer bringt. Nicieza transportiert die Stimmung aus der Superboy Serie sehr gut und gekonnt in das Event und hat offenbar auch mehr Freiheiten als beispielsweise Justin Gray. Hiervon profitiert die Story und am Ende der Nahrungskette natürlich auch wir Leser.

Die Story um Supergirl Matrix ist wohl vor allem ein fest für Leser, die fest mit dem DC Multiversum verwurzelt sind. genau diese Story offenbar Stärken und Schwächen des Events. Wir haben hier ein künstlich erschaffenes Supergirl, das Hol- und Bringdienste für Lex Luthor, der hier eher wie ein Rockstar aussieht und der einen Weg sucht, aus der Kuppel zu entkommen. Der Humor dieser Serie ist stellenweise sehr auf die Spitze getrieben, was wohl auch dem ungemein hohen Erzähltempo geschuldet ist. Dennoch funktioniert er am besten und nachhaltigsten, an den wenigen Stellen, an denen er fast subtil eingesetzt wird. Die Schwäche dieser Story liegt darin, dass sie einem Leser, dem dieser band vielleicht eher zufällig in die Hände fällt und der Supergirl beispielsweise aus der TV-Serie kennt, viele Fragezeichen auf die Stirn treiben wird, auch wenn im „Vorspann“ einer jeden Story die Charaktere erklärt werden.

Die abschließende Story um den Man of Steel ist wiederum eng mit dem New 52 Universum verknüpft. Auch diese Story lebt von den Gegensätzen. Man of Steel trifft auf das junge Gen 13 Team, während Simonson Nebencharaktere wie Professor Hamilton, Bibbo Pop, Natasha und Jemahl zurückbringt, die schon in der Versenkung verschwunden waren. Allerdings werden die Charaktere so eingeführt, dass auch neue Leser klarkommen.

Insgesamt bietet der Band 4 sehr unterschiedliche Stories, die mehr oder auch weniger lose mit dem Hauptevent verbunden sind. Für DC Fans wird der Band wegen der zahlreichen unterschiedlichen Charaktere ein wahres Fest sein, während neue Leser sich eher vorsichtig herantasten werden. doch hierfür gibt es die redaktionellen Hinweise als gute Hilfestellung.

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s