Superman Sonderband # 57: Psi War

Der aufmerksame Leser dieses Blogs wird bemerken, dass ich diese Rezension schon geschrieben und vor rund 20 Monaten eingestellt hatte. Ich möchte jedoch in der chronologischen Reihenfolge bleiben und habe daher diese Rezension leicht redaktionell überarbeitet noch einmal eingestellt.

Was geschieht, wenn sich das wohl stärkste Wesen der Welt nicht mehr auf seine Kraft verlassen kann und er sich mächtigen Telepathen stellen muss?

Dieser Frage gehen Scott Lobdell und Dan Jurgens in ihrer lesenswerten Story Psi War nach. Dabei wird der Stählerne durch den Psycho Pirate an die Grenzen seiner Kraft und Macht geführt. Gerade die Passage, in denen er in Supermans Kopf „herumkramt“ und ihn mit seinen Ängsten konfrontiert, lassen Superman viel menschlicher, weil verletzlicher, erscheinen als das bisher meister der Fall war. Nicht genug loben können wir den Einstieg in die Story. Dieser widmet sich in einem Flashback zunächst Lois Lane, die dann immer tiefer in den Psi War und seine Ereignisse hineingezogen wird. Die daraus entstehenden Folgen sind noch nicht völlig absehbar und ich hoffe, die Autoren, die mit den Superman Serien befasst sind, machen es sich hiermit nicht allzu leicht. Dass Lois Lane zunächst als abgebrühte und toughe Journalistin dargestellt wird, ist mit Sicherheit kein innovativer Zug. Dass dies jedoch in der „Ich-Form“ geschieht und dann eine unerwartete Wendung nimmt, ist der Ansatz, den wir mögen und von dem der Leser profitiert. Der Psi War selbst ist gradling und eher actionlastig erzählt. Darüber wird das Geheimnis der „20“ gelüftet. Ich möchte dies an dieser Stelle nicht spoilern, aber die Origin der 20 geht auf den fabelhaften Morrison Run zurück.

Der zweite Teil des Bandes greift Auszüge aus den Action Comics # 20-23 sowie aus dem Superman Annual # 2 auf. Die Einblicke in die Welt von Krypton sind sehr intensiv erzählt und beeindrucken mit ihrer atmosphärischen Dichte.

Mit diesem Band rechtfertigt sich die Superman Sonderband Serie einmal mehr. Beide Stories sind trotz teilweise wechselnder Künstler stringent erzählt und unterhalten auf gutem Niveau.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s