Superman Unchained # 3

SUPERMAN+UNCHAINED+3 Mit diesem Heft veröffentlicht Panini die US-Ausgaben Superman Unchained # 5 und #6.

Snyder und Lee liefern einmal mehr eine Ausgabe ab, die Superman Unchained zu etwas ganz Besonderem machen. Hierzu zählen natürlich die Flashbackszenen, die Dustin Nguyen gezeichnet hat.

Doch in erster Linie greift Snyder ein Thema auf, das die meisten anderen Superman Autoren vernachlässigt haben – nämlich Supermans bzw. hier in erster Linie Clarks Alterungsprozess. Snyder gibt keine definitiven Antworten, aber er problematisiert ein ganz wichtiges Thema. Wie reagiert Clark auf sein Umfeld, das einem natürlichen Alterungsprozess unterliegt, während er nicht altern wird? Theoretisch müsste er wie der Highlander Connor McLeod scheinbar sterben und unter einem anderen Namen wieder auftauchen. Das würde allerdings die Continuity schwer belasten. kein Wunder also, dass dies nur thematisiert, aber nicht beantwortet wird.

Ferner wird die Serie, die ich bisher am Rande der New 52 gesehen habe, durch Gastauftritte ins aktuelle New 52 Universum eingebettet.

Wraith entpuppt sich im Laufe des Plots immer mehr zu einem Gegenentwurf zu Superman. Dass dies gelingt, ist der verdienst von Snyder, der den Charakter sorgfältig durchkonzipiert und aufgebaut hat.

Was mir auch gefällt, ist, dass Superman die abgeschossenen Atomraketen nicht allein einfängt, sondern von der Justice League unterstützt wird. Im Rahmen der new 52 ist dies nur konsequent.

Insgesamt hat Superman Unchained mit dieser Ausgabe so richtig Fahrt aufgenommen.

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s