Rising X Rydeen # 3

Rising Unter der Leitung der Wissenschaftlerin Aria ist bei den Strangers nach wie vor Teambuilding angesagt. Doch dies ist so lange zum Scheitern verurteilt, wie Takara und Mikan nicht bereit sind, ihre Egos zugunsten des Teams zurückzustellen.

Doch zu allem Überfluss erhält das Team der Strangers noch Zuwachs.

Dieser Band setzt ein wenig mehr auf Humor als Band # 1 und # 2, denn das Scheitern des Teambuildings ist mit einem ordentlichen Augenzwinkern erzählt. Hierzu zählt auch der Kampf gegen den Outlaw gleich zu Beginn des Bandes. Dieser Kampf setzt weitere Entwicklungen, die dann im Laufe des Bandes erzählt werden, in Gang. Etwas verwunderlich ist, dass dieser Kampf mindestens genau so abrupt endet, wie er begonnen hat.

Die Interaktion der Charaktere treibt dann auch dank der witzigen Momente weitgehend den Plot voran. Die detailliertere Darstellung der Charaktere tut dem Plot sichtlich gut. Allerdings fehlt mir hier etwas der Fortschritt, so dass dieser Teil der Handlung zu sehr stagniert. Interessanter ist da die Zuordnung des neuen Teammitglieds, die mehr ist als sie zu sein scheint.

Schließlich bilden auch die Outlaws ein Team und scheinen im Kampf organisierter zu sein als die Strangers. Das ist dann auch für uns Leser überraschend und sollte im nächsten Band plausibilisiert werden.

Alles in allem bietet auch Band # 3 solide Unterhaltung. Anleihen bei den X-Men sind nach wie vor unübersehbar, aber sind keineswegs störend eingesetzt. Hierfür bezieht sich der Band zu sehr auf sich und nimmt sich dabei nicht allzu ernst. Rising X Rydeen ist nach wie vor kein Manga der Spitzenklasse, aber bietet solide Unterhaltung für zwischendurch.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s