Superman # 28

 Mit dem vorliegenden Heft veröffentlicht Panini die US-Ausgaben Superman # 27 sowie Supergirl # 27.

Lobdell setzt seine Story exakt da fort, wo er sie per Cliffhanger in der letzten Ausgabe beendet hat. Man kann über die Story bestimmt auch das ein oder andere negative sagen. Doch dafür hat sie mich zu gut unterhalten. Ich mag den Ansatz, dass Superman erst den Parasiten bis aufs Blut bekämpft und dann plötzlich die Chancen erkennt. Gerade das offene Ende sticht. Handelt er Stählerne hier egoistisch oder hat er alles auf eine karte gesetzt, um Lois zu retten und die Situation letztendlich richtig eingeschätzt. Auch, dass er seine eigene Unsicherheit hinter einer Fassade eines Arroganz Anfalls versteckt, ist einfach großartig.

In der Supergirl Story passiert eigentlich nicht viel. Trotzdem unterhält sie gut, weil Cinar mit seinem Artwork den etwas dürftigen Plot kaschiert. Darüber hinaus vertraue ich Bedard, dass er noch etwas vorbereitet und hierfür entsprechenden inhaltlichen Vorlauf benötigt.

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s