Spider-Man # 34 (Secret Wars Tie in)

SPIDER-MAN+34 Mit diesem Heft veröffentlicht Panini die US-Ausgaben Spider-Island # 5 sowie Amazing Spider-Man: Renew Your Vows # 1.

Die Spider-Island Miniserie wird mit dieser Ausgabe abgeschlossen. Christos Gage greift tief in die Actionkiste. Damit geht er auf die berühmte „Nummer sicher“.

Und mit Sicherheit trägt dies dazu bei, dass sich die Story gut liest. Doch wenn wir uns schon im Battleworld Szenario befinden, wo „nichts muss und alles kann“, erwarte ich eine Überraschung. Das Ende, das mit dem Tod zweier Helden aufwartet, ist mir dann sogar etwas zu dick aufgetragen.

Tom DeFalco hätte ich nach wie vor ein paar Seiten mehr gegönnt, obwohl ich sehr gerne bestätige, dass er das aus den Seiten rausholt, was in der gebotenen Kürze möglich ist. DeFalco gelingt es auf unnachahmliche Art und Weise, den Charme der späten 70er und frühen 80er Jahre wieder aufleben zu lassen und seine Story doch modern zu erzählen. Natürlich kommt dann Wehmut auf, wenn wir uns mal wieder von Mayday (vorläufig) verabschieden müssen.

Unabhängig hiervon und sogar auch unabhängig vom Fortgang der Kernserie wird für Fans und Freunde des Netzschwingers die Story Erneure Deinen Schwur im Vordergrund stehen. Dies hat gleich mehrere Gründe. In all der Zeit, in der Geschichten über Spider-Man geschrieben wurde, hallt sicherlich die eine oder andere Story nach und hier besonders die Klon Saga. Geht man hier noch etwas näher ins Detail, schmerzt der Nebenstrang um die schwangere MJ besonders. Sie wurde entführt und man machte uns glauben, dass sie entbunden hat. Immer wieder wurde ein Bündel, das ein Baby darstellen sollte, andeutungsweise hin- und hergereicht. Doch dann nahmen die Redakteure von dem Plan, dass Peter und MJ Eltern wurden, Abstand. Plötzlich handelte es sich also um eine Fehlgeburt und die Nachricht überbrachte uns (und Peter) niemand Anderes als Norman Osborn, ein Meister der Lüge, Intrige und Manipulation. Genau dieser Norman Osborn soll dann also als Meister der Tugend und Wahrheit dienen, um uns diese Nachricht zu überbringen. Außerdem wurde das Bündel, das hin- und hergereicht wurde, als Medikamente für Tante May verkauft, die eigentlich als tot galt und plötzlich wieder auftauchte. Es folgten dann One More Day sowie Brandnew Day und als sich die Fans noch nicht überzeugt zeigten, wurde von Joe Quesada Ein besonderer Augenblick nachgeschoben. Jedoch blieben jede Menge Fragenzeichen und bei vielen Spidey Lesern auch eine ordentliche Portion Frust.

Genau diese negative Energie kann Dan Slott nutzen, um eine gute Story zu schreiben. Und was soll ich sagen? Zumindest mit dieser Auftaktnummer ist es ihm auch gelungen. Ich würde sogar so weit gehen, dass es eine der besten, wenn nicht die beste Spidey Story ist, seit J.M. Straczynski seinen Hut nehmen musste. Allerdings darf die Frage erlaubt sein, ob es sich überhaupt um eine Spidey Story handelt, denn Peter quittiert seinen Dienst als Netzschwinger. Aus großer Macht folgt große Verantwortung hat uns und Peter Onkel Ben gelehrt. Und was wäre Spidey ohne dieses Leitmotiv? Die Abwägung, dass es neben der großen Verantwortung eine größere Verantwortung für die Familie gibt, ist eine Idee, die Dan Slott nicht exklusiv hat. Dennoch geht dieser Ansatz voll auf und überzeugt. Dies liegt vor allem am Wechsel zwischen idyllischen Familienszenen und klassischen Superheldensequenzen, die nicht nur klug gesetzt sind, sondern auch von Adam Kubert wunderbar inszeniert sind.

Natürlich kann die Fortsetzung nur so aussehen, dass Peter wieder in seine Rolle als Netzschwinger schlüpfen wird. Hier wird der Twist entscheidend sein.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s