Die große Odaliske

9783943143430 Bei der großen Odalisken handelt es sich um ein Gemälde von Jean Auguste Dominique Ingres, das nur so von anatomischen Unstimmigkeiten trotzt. Ich gebe gerne zu, dass ich als einer der größten Kulturbanausen unter der Sonne dies googeln musste. Allerdings wird dies auch im vorliegenden Comic angerissen.

Und schon sind wir beim Thema. Ganz nebenbei handelt es sich bei dem Titel nämlich nicht nur um ein Gemälde, sondern auch um einen Geniestreich von Bastien Viviés, der sich hierfür mit dem Autoren-Duo Ruppert & Mulot zusammengetan hat.

Carole und Alex sind 2 Diebinnen, die auf Kunstraub spezialisiert sind. Carole plant nicht nur ihre Coups, sondern führt sie auch weitgehend eigenständig aus. Alex‘ Aufgabe ist es, ihr den Rücken freizuhalten, was gleich beim ersten Coup beinahe misslingt. Statt Carole zu unterstützen, zieht es Alex vor, sich mit dem Ex auf dem Handy zu streiten. Nur mit Mühe kann Carol entkommen.

Allein diese kurze Passage etabliert und definiert die Charaktere samt ihrer Rollenverteilung im Team zugleich. Das ist nicht nur spannend erzählt, sondern der Plot nimmt auch gleich den Leser für sich ein und Fahrt auf. Nur zu leicht kann man mit Carol mitfühlen, die von ihrer Komplizin im Stich gelassen wird und so beinahe auffliegt.

Ähnlich, wie das Gemälde, steckt der Plot voller Details, die wir förmlich aufsaugen. Mit der Erweiterung des Teams um die Motorradakkrobatin Sam präsentieren uns die Autoren eine weitere Erzählebene, die die Gemengelage innerhalb des Teams verändert. Gleichzeitig lassen die Autoren ihre Charaktere wachsen und gestehen ihnen so Weiterentwicklungen zu.

Die Handlung samt Charakterentwicklungen ist völlig auf den Showdown, der den Einbruch in den Louvre und den Diebstahl des Gemäldes vorsieht, ausgerichtet. Der Einbruch weiß nicht nur mit einer gesunden Portion Action zu unterhalten, sondern auch mit 2 überraschenden Twists zu begeistern.

Wie es sich für einen Comic, an dem Vivès beteiligt ist, gehört, ist das Ende offen gestaltet und wir dürfen uns den Kopf zerbrechen, was hier geschehen ist. Da der Plot, wie bereits zuvor dargestellt, daraufhin ausgerichtet ist, wäre es eine Sünde, dies hier zu spoilern.

Die große Odaliske bietet also spannende Unterhaltung dank überraschender Twists und Charakterentwicklungen, die in einem spannenden Finale münden. Der Band ist zwar bereits vor rund 3 Jahren erschienen. da ich ihn aber erst kürzlich gelesen habe, gehört er für mich zu den herausragenden Comics diesen Jahres.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s