Ms. Marvel # 3: Der Ernst des Lebens

MS.+MARVEL+3 Mit dem vorliegenden Band veröffentlicht Panini die US-Ausgaben Ms. Marvel 12.-19. Gleichzeitig handelt es sich um den Abschlussband. Ms. Marvel ist und bleibt für mich die Serie, die den Innovationsansatz, den Marvel NOW! verkörpert, am meisten verinnerlicht hat. eine Muslim als Heldin, die darüber hinaus Teenager ist und bleibt, hat das Marvel Universum so richtig durchgerüttelt.

Auch der dritte Band hält das ungemein hohe Niveau der Serie und zeigt noch einmal all ihre Möglichkeiten auf. Es beginnt mit einem One Shot, der Loki als Asgards Agent auf die Erde bringt. Loki tut sich ungemein schwer Gutes zu tun und das ist so aberwitzig, dass hier die Lachmuskeln direkt attackiert werden.

Auch das Treffen mit Kamran, der der Sohn der ältesten Freunde ihrer Eltern ist, erinnert zunächst an eine Teenie Soap. Kamala hat keine Lust, ihn zu treffen, um dann von ihm hin und weg zu sein. Nur ihr Bruder hebt immer wieder den moralischen Zeigefinger.

Natürlich kann bei einer Serie wie Ms. Marvel dies nicht „normal“ ablaufen. G. Willow Wilson bricht mit dem Klischee und dies auf eine spielerische Art, dass es ein pures Vergnügen ist. Dabei bleiben die freigesetzten Terrigen Nebel die große inhaltliche Klammer der Serie – ein Leitmotiv, das Willow Wilson  immer wieder eingesetzt, um den Spannungsbogen neu zu spannen oder auch, um einfach nur zu erinnern, woher Kamalas Kräfte stammen. Gleichzeitig wird die Verbindung zur Königin Medusa definiert, die von Kamala bewundert und verehrt wird.

Die letzten 4 US-ausgaben und damit der 2. Teil des Bandes stehen unter dem Vorzeichen der Inkursion und finden damit unmittelbar vor Battleworld statt. Willow Wilson führt hier nach und nach die offenen Stränge einem Ende zu bzw. führt sie zusammen. Hierzu zählen u.a. ein ungemein einfühlsames Gespräch zwischen Kamala und ihrer Mutter sowie dem unvermeidlichen Gastauftritt von Carol Danvers a.k.a. Captain Marvel, die ja zuvor noch als Ms. Marvel in Erscheinung trat.

Schade, dass diese Serie nun schon vorüber ist. Sie war durchgehend auf einem extrem hohen Niveau erzählt und hat so ungemein gepunktet.

Adrian Alphona legt ein Artwork vor, das ungemein stimmig ist. Die Zeichnungen von Mijazawa und Bondoc bleiben da doch ein Stück zurück, aber dieser Vergleich ist vielleicht sogar ein wenig unfair. Alphona ist hierfür einfach zu einzigartig.

4 Gedanken zu “Ms. Marvel # 3: Der Ernst des Lebens

      • Habs durch. War eine Super Miniserie, mal was ganz anderes. Ich hoffe es geht mit Kamala irgendwie weiter.
        Im der letzten Story hat mir irgendwas gefehlt, warum da gelbe Figuren und Schweine rumlaufen kann man aber wohl nur verstehen, wenn man sich mit dem übergeordneten Event beschäftigt.

  1. Ich denke, dass es mit ihr weitergeht. Hinweise soll es im Gratis Comic Tag Heft von Marvel geben. Das habe ich aber auch noch nicht gelesen. Schätze, sie wird Mitglied bei den Rächern.
    Und ja, bei Secret Wars ist alles möglich. Welten prallen aufeinander und die Erde geht unter. In Kürze ist dies aber vorbei und ab Juli befinden wir uns dann im Brandneuen Marvel Universum.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s