Peanuts (Movie)

The Peanuts Movie (2015) Movie Reviews Zu den Peanuts habe ich ein ganz besonderes Verhältnis. Ich bin mit ihnen aufgewachsen und selbst in der Zeit, in der ich keine Comics gelesen habe, habe ich doch immer noch die Peanuts verfolgt, meistens in der Wochenendbeilage der Oberhessischen Presse. Selbst meine Mutter hatte es immer vor das Fernsehgerät verschlagen, wenn die Peanuts über die Mattscheibe flimmerten.

So habe ich mit Charlie Brown jedes Baseball Spiel verloren, habe es nie geschafft, einen Drachen steigen zu lassen, habe ich mich über Snoopy gefreut und war auch in das kleine, rothaarige Mädchen verliebt. Und wenn Charly als „Holzkopf“ beschimpft wurde, habe ich mich immer mit angesprochen gefühlt. Daher war meine Skepsis auch groß, als ich von einem animierten Peanuts Film erfuhr. Einen Kinobesuch konnte ich vermeiden, obwohl meine Frau ihn immer wieder vorschlug, beim Kauf der DVD war ich weniger „erfolgreich“.

Der Film hat dann auch Charlies Schwärmerei für das kleine, rothaarige Mädchen zum Thema. Der Film ist sichtlich bemüht, den Charme der Zeitungsstrips von Charles M. Schulz, der mit seinen Strips seine eigene Kindheit verarbeitete und die er im Mittleren Westen verbrachte, beizubehalten. Selbst bei der 3D Animation der Charaktere war man sichtlich bemüht, die Klarheit der Zeichnungen von Schulz zu bewahren. Auch der Charme der Charaktere an sich wird durchaus auf die Leinwand transportiert.

peanuts uhd 4k blu-rayDennoch funktioniert der Film nicht völlig. Dies liegt vor allem daran, dass man zu sehr bemüht war, ein „Best of Peanuts“ abzuliefern. Hierzu zählen die Versuche Charlys, einen Drachen steigen zu lassen, Snoopys Kampf mit seiner fliegenden Hundehütte gegen den Roten Baron, Lucys psychiatrische Beratung usw. Die Liste ließe sich noch eine ganze Weile fortführen.

Dadurch wirkt der Film zerstückelt, uneinheitlich und stellenweise gar getrieben, was wirklich sehr bedauerlich ist. Wieder einmal bewahrheitet sich, dass manchmal weniger mehr ist.

Doch das Beste an dem Film ist, dass ich wieder so richtig Lust auf die Cartoons bekommen habe. In der Werksausgabe sind bei Carlsen bisher 20 Bände erschienen. Way to go.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s