Über – Das letzte Aufgebot # 1

%C3%9CBER+-+DAS+LETZTE+AUFGEBOT+1+SOFTCOVER %C3%9CBER+-+DAS+LETZTE+AUFGEBOT+1+LIM.+HARDCOVER Mit diesem Band veröffentlicht Panini die US-Ausgaben Über # 0-5.

Stories, insbesondere Comics, mit einem alternativen Verlauf des 2. Weltkriegs gibt es wie Sand am Meer. Um mit einer Story herauszuragen, muss man schon etwas Besonderes leisten. Ohne Zweifel ist dies Kieron Gillen mit den ersten 6 Teilen seiner Serie Über gelungen.

Bis zuletzt versprach Hitler die Wunderwaffe, mit der er die Wende im 2. Weltkrieg einleiten und vollziehen wollte. Dies war bestenfalls das Wunschdenken eines fanatisch Wahnsinnigen. Und ich denke, wir alle kennen den Ausgang des 2. Weltkriegs.

Doch was wäre, wenn die Nazis doch über eine Wunderwaffe verfügen würden?

Dies thematisiert Gillen mit seiner Serie Über. Hier gelingt es den Nazis tatsächlich den immer propagierten Übermenschen zu erschaffen. Und diese Übermenschen gleichen einem Superman, sind unmenschlich stark, nahezu unverwundbar und verschießen tödliche Strahlen. Der Plot selbst setzt kurz vor Kriegsende ein. Deutschland liegt bereits in Trümmern und eigentlich will sich Hitler selbst umbringen, als er von den Übermenschen erfährt. Interessanterweise steht Churchill, der historisch korrekt stets Zigarre rauchend dargestellt wird, an einem ähnlichen Punkt, als ihm die Nachricht überbracht wird, dass sein Übermensch gescheitert ist.

Kieron Gillen wechselt in seiner Erzählweise zwischen der Chronistenpflicht eines Kriegsberichterstatters und dem üblichen dialoggetriebenen Erzählstil.

Gillen macht es seinen Lesern alles Andere als leicht. Die Schauplätze der Handlung wechseln relativ abrupt. So abrupt, dass zunächst nicht so recht ein Lesefluss aufkommen mag, aber auf den zweiten Blick lässt Gillen gerade anfangs bewusst die Ereignisse überschlagen. Dies ist typisch für einen Kriegsverlauf mit einer inneren und äußeren Front. Gillen geht dabei auch auf den Konflikt ein, den Hitler mit seinen Generälen pflegte. Hierfür steht General Heilig (was für ein Name), der diesen Konflikt mit dem höchsten Preis bezahlt.

Es ist wenig überraschend, dass Gillen einen Ausgang aus dieser scheinbaren Überlegenheit der Nazis installiert hat. Dies ist in Form einer Spionin geschehen, die Kenntnisse über die Formel und den Prozess der Zucht der Supermensch hat und dieses Wissen nach England transportiert.

Unterstützt wird Gillen von Caanan White, der sich neben der Darstellung historischer Persönlichkeiten wie Hitler und Churchill auch mit mehr als nur gelungenen Actionsequenzen brilliert. Erstaunlich ist dabei die Panelarchitektur, die durch ihre wechselnde Anordnungen viel Dynamik gewinnt und so das Erzähltempo wesentlich mitgestaltet.

Man mag geteilter Meinung sein, ob man inhaltlich solch einen Comic mit solch einer Handlung gutheißen muss und wenn man den höchst interessanten Anmerkungen Gillens folgt, ist er sich selbst nicht einmal sicher, aber sicher ist, dass die Story vielversprechend ist, auch wenn sie uns nahezu permanent provoziert. Schließlich bedeutet diese Story, dass die Nazis „die Bombe“ zuerst hatten.  Nicht umsonst erscheint diese Serie bei Avatar Press, einem eher kleinen Verlag, der sich nicht so sehr um sein Image kümmern muss und daher auch politisch unkorrekt sein darf. Es ist daher Gillen hoch anzurechnen, dass er sich kritisch mit sich selbst und seiner Serie auseinandersetzt, aber verzweifeln sollte er darüber nicht. Schließlich unterhält seine Serie dafür zu gut und bei aller notwendigen kritischen Betrachtung einer solchen Serie sollten wir auch den Faktor „Unterhaltung“ würdigen.

Panini hat neben der regulären Ausgabe auch ein auf 22 Exemplare limitiertes Hardcover (rechte Abbildung) veröffentlicht.

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s