Namibia – Episode # 2

Namibia Episode 2 Nur einen Monat nach Band # 1 legt  der Splitter Verlag die Fortsetzung der SciFi Serie Namibia vor.  Die Handlung setzt zwar nicht unmittelbar da an, wo Band # 1 endet, greift allerdings die Vorkommnisse um die scheinbar von den Toten zurückgekehrten auf, die dann aber bei Berührung zu Staub zerfallen.

Das berühmte Erfolgsduo, Leo und Rudolphe, setzt auf typische Mystery Elemente, um ihre Serie zu bereichern. Dies gelingt sehr gut. Stellenweise fühlt man sich als Leser in eine der besseren Akte X Folgen versetzt. Dies liegt auch daran, dass Kathy und der Mayor zwar als Team ein wenig mehr zusammenwachsen, aber dennoch im Grunde keine Antwort finden oder wenn sie Ermittlungserfolge aufweisen können, sich weitere Fragen stellen müssen bzw. weitere Rätsel ergeben.

Band  # 2 erfüllt sämtliche Anforderungen, die man gemeinhin an eine Fortsetzung stellt. Die Handlung wird sowohl fortgesetzt, als auch vertieft. Gleichzeitig wirkt der Plot dynamischer. Dies liegt an den konstanten Szeneriewechsel zwischen London und Namibia, die zudem durch eine veränderte Kolorierung verstärkt werden. Namibia wird nach wie vor mit kräftigen Farben dargestellt, während die Farbgebung Londons fast schon pastell gehalten ist.

Erst gegen Ende des Bandes, als Kathy und der Mayor in die mysteriöse Anlage vordringen, setzen die Macher des Comics wieder auf die klassischen Versatzstücke des SciFi Genres. Doch Leo und Rudolphe brechen zugunsten eines unverschämt genialen Cliffhangers auch hiermit und lassen Band # 2 eher wie einen Thriller enden. Dieser Cliffhanger ist nicht nur genial gesetzt, sondern auch so genial erzählt, dass sich jeder Spoiler per se verbietet. Erst der nächste Band kann und wird uns auch wohl die Auflösung dieses Cliffhangers bringen.

Leo und Rudolphe erreichen also eine vertiefte Handlung und Steigerung der Spannung, indem sie ihrer Serie gekonnt Versatzstücke aus Mystery und Thriller hinzufügen.

Splitter tut gut daran, Namibia monatlich zu veröffentlichen. Und selbst dieser kurze Veröffentlichungszyklus mag uns angesichts der Spannung wie eine Folter vorkommen. Leo und Rudolphe beweisen also, dass sie nicht nur Meister ihres Fachs sind, sondern auch durchaus neben Geschichten auf fremden Welten nach Kenia auch Lesenswertes auf der guten, alten Mutter Erde erzählen können.

 

Ein Gedanke zu “Namibia – Episode # 2

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s