Superman # 32

SUPERMAN+32+ Mit dem vorliegenden Heft veröffentlicht Panini die US-Ausgaben Action Comics # 31 und Superman / Wonder Woman # 8.

Greg Pak hat mich als Autor bei Superman voll überzeugt – ähnlich, wie er mich seinerzeit bei Planet Hulk überzeugt hat.

So gelingt es Pak, dem Plot Konturen zu verleihen, die ich in der letzten Ausgabe noch vermisst habe, obgleich er nicht völlig seine Anfangsform bei Superman erreicht. Besonders mag ich seine Darstellung von Lana Lang, die der wohl beste Nebencharakter dieser Serie seit langer Zeit ist. Die Verbindung zu den High School Zeiten Clarks ist schlichtweg sehr detailliert und auch nachvollziehbar dargestellt, ohne in die Tiefen eines High School Dramas abzurutschen.

Die zweite Ausgabe beleuchtet Superman von einer völlig anderen Seite. Er hat Doomsday Partikel inhaliert und leidet auf eine gewisse Art und Weise darunter – oder auch nicht. So dient diese Ausgabe vordergründig, das Verhältnis zwischen Superman und Wonder Woman unter dem Einfluss der Doomsday Partikel zu definieren. Auch Supermans Gedanken über Batman kitzeln in ihrem Sarkasmus das Zwerchfell der Leser, es sei denn, man ist ausgesprochener Batman Fan.

Mit diesem Heft erhält der Plot seine Konturen, die man als Leser in der letzten Ausgabe noch vermissen musste. Auf diesem Niveau könnte Doomed ein echter Klassiker werden.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s