Black Widow # 1: Krieg gegen S.H.I.E.L.D.

BLACK+WIDOW+1 Mit diesem Band veröffentlicht Panini die US-Ausgaben Black Widow # 1-6.

Mark Waid ist natürlich längst ein profilierter Autor. Insbesondere sein Run bei den Fantastic Four wird ewig unvergessen bleiben. Was Waid aber mit der aktuellen Black Widow Story geschaffen hat, ist einfach nur unglaublich. Das Spionage Genre erlebt so in der Neunten Kunst definitiv neue, vielleicht sogar ungeahnte Höhen. Egal, welche Spannungsmomente andere Medien, wie z.B. der Film, generieren können, Waid erreicht dies mit großem Perfektionismus. Dabei gelingt es ihm nicht nur, eine beliebige Story zu erzählen, sondern weist wirklich einen Plot auf, der auf den Punkt kommt, jede Menge unerwarteter Wendungen aufweist und auch wirklich Gehalt hat.

Die Ereignisse betreffen Black Widow unmittelbar. Also geht es natürlich um den berüchtigten Red Room, der auch schon in anderen Black Widow Stories Thema war. Doch Waid geht hier mindestens einen Schritt weiter als seine Vorgänger und es gelingt ihm dabei sogar , um den Gegenspieler Natashas zu bauen, der erst auf den letzten Seiten enttarnt wird. Dass dieser Telepath ist, mag dann etwas zu dick aufgetragen sein, aber es wird auch klar, worauf Waid damit hinaus will.

Chris Samnee stellt mit seinem dynamischen Strich und seiner Panelarchitektur sein großes Talent einmal mehr unter Beweis.

Wer bisher vielleicht noch kein Fan von Black Widow war, wird es nach dem Lesen dieses Bandes sein.

Black Widow # 1, Panini, 140 Seiten, 16,99 €

Advertisements

Ein Gedanke zu “Black Widow # 1: Krieg gegen S.H.I.E.L.D.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s